Die Ökosysteme - Klima-Wandel

November 2019 – DIE WICHTIGKEIT DER DÜNEN IM KAMPF GEGEN DANA (Isolierte Depression in hohen atmospherischen Lagen)

Spanien erleidet eine Zunahme der Häufigkeit und Intensität der Phänomene der isolierten Depression in hohen atmospherischen Lagen (DANA) oder des Kältetropfens, die, wie auf der Karte zu sehen ist, mit den Gebieten der maximalen Küsten-Ueberbauung zusammenfallen.

Warum? Weil, wo es ursprünglicherweise Küstenlandschaften geben sollte, wurden diese durch eine sehr urbanisierte Landschaft ersetzt, was zu einer lokalen Erwärmung führte. Dies verhindert die freie Zirkulation der Masse heisser und feuchter Luft, welche aus dem Meer kommt und die in den Innenraum gelangen sollte, um den Regen abzukühlen und abzulassen. Stattdessen kollidiert sie mit dem überbauten Gebiet, steigt auf, kondensiert und bildet Wolkenmassen, die in kurzer Zeit grosse Wassermengen abgeben.

In der Vergangenheit dämpfte das Dünensystem von Marbella die DANA und die Regenfälle erreichten das Innere. Heute gibt es weniger als 10% des ursprünglichen Dünengebiets, und das überbaute Gebiet begünstigt die Ableitung von Regen auf die Dünen, wodurch ihre Struktur und die der Strände destabilisiert werden.

Eines der Ziele von ProDunas ist die Wiederaufforstung, um die Auswirkungen der Küstenmasse an heisser Luft zu verringern und somit die DANA zu vermeiden. Wir fordern, dass einheimische und im Wachstum befindende Pflanzen aufgrund ihrer wichtigen ökologischen Funktion respektiert werden.

 

2.Oktober 2019 – Ueberreichung eines Gemäldes an Hidralia

Es ist eine Ehre für ProDunas, dass wir Herrn Fulgencio Días, Geschäftsführer von Hidralia Marbella, eine spezielle Kunst-Spende des Künstlers Rini Antonissen überreichen konnten.

In twitter ist folgende Rubrik veröffentlicht:

In Marbella haben wir ein Gemälde der Vereinigung #ProDunas in Empfang genommen, als Dank für unsere Zusammenarbeit.
Das Gemälde von Rini Antonissen stellt die Kraft des Meeres dar und bedeutet eine Anerkennung der Bestrebungen beider Organisationen, im Kampf gegen den Klima-Wandel.

21.September 2019 – Mikroplastik am Meeresboden – Unterwasserreinigung in Fuengirola

AUS EINEM ANDEREN BLICKWINKEL

Wenn Sie eine Unterwasserreinigung durchführen, erkennen Sie, was in der Stille geschieht, ausserhalb der Öffentlichkeit. Warum? Weil man es nicht sieht. Und was du nicht siehst, macht dir keine Sorgen, es spielt keine Rolle, es existiert nicht.
Deshalb haben  wir die Gelegenheit genutzt, die unglaubliche und verheerende Realität des Meeresbodens und das allgegenwärtige Problem von Mikroplastik und Zigarettenstummeln ans Licht zu bringen. Wir wünschten, dass das einzige, worüber wir uns Sorgen machen müssten, wären Glasscherben oder ein paar Dosen.

ES GIBT KEINEN BLINDEN ALS DER, DER NICHT SEHEN MÖCHTE

Die Realität sieht anders und entmutigend aus. Es ist dringend notwendig, es zu verbreiten und zu beseitigen. Experten sagen, es gibt kein Zurück. Es gibt keinen einzigen Ozean, in dem es kein Plastik gibt. Es gibt kein Tier, das im Meer schwimmt und in keiner Form Mikroplastik enthält. Recycling reicht nicht mehr aus. Wir stehen vor dem Ergebnis der Meereserosion vieler Kunststoffe, die vor Jahrzehnten ins Meer geworfen wurden. Das heisst, zuerst müsste dies behoben und dann die Produktion von mehr Kunststoff eingestellt werden.

WETTLAUF GEGEN DIE ZEIT

Es ist eine tragische Karriere, in der der Kunststoff uns bereits überholt. Und wie Sie auf den Bildern sehen können, müssen die Meerestiere den komplizierten Müll mit sich herumführen, welcher so kompliziert ist, um ihn aus dem Meer zu holen. Manchmal  können wir ihn nicht einmal auf den Bildern sehen.

Am stärksten betroffen sind Fische durch direkte Nahrungsaufnahme und Wirbellose, die anstelle von Muscheln und Algenresten Mikroplastik verwenden, um sich vor ihren Feinden zu tarnen. Toilettentücher, Kompressen, Tampons, Beutelstücke, Flaschenringe, Nylon-Taue, sehr kleine Fragmente von farbigen Kunststoffen, Kappen usw.

REFLEXION?

Was könnte trauriger sein, als so tief in die Tiefe zu tauchen? Verlassen wir das Wasser sehen wir, wie die Fischer vom Wellenbrecher aus nicht einmal fragen, was wir tun, was wir gefunden haben oder uns zumindest an diesem Tag helfen; wie Strandnutzer beobachten, wie ihre Kinder die Hausaufgaben machen und Zigarettenkippen einsammeln, welche sie später wieder wegwerfen werden; Jugendliche, welche mit Angelruten bewaffnet sind, um ein bisschen mehr aus dem Meer zu angeln, anstatt einen Tag lang nach Plastik zu fischen. Das Problem ist nicht Plastik oder Müll, sondern der menschliche Egoismus, wegzuschauen oder andere zu beschuldigen.

Hinweis: Die Qualität der Bilder sind aufgrund der Seebedingungen und der geringen Tiefe, in der sie aufgenommen wurden, nicht optimal.

 

1. Juni 2019 – AKTIONS-TAG – STOP PLASTIK

ProDunas engagiert sich für eine Welt ohne Plastik und hat den Rotary Club Marbella an diesem Event unterstützt.

2019
KLIMA-WANDEL – das Phänomen, welches nicht mehr verneint werden kann!

 

Unsere Vereinigung kämpft mit Entschlossenheit gegen den Klima-Wandel – deshalb haben wir uns an REDAC (Andalusisches Netzwerk gegen den Klima-Wandel) angeschlossen, welches von Hidralia gefördert wird.

Jegliche Handlung von ProDunas hilft dem Wohlbefinden unseres Planeten:

Wartungs-Arbeiten in Dünen: Während des Jahres 2018 haben wir 16.675 kg von  exotischen Invasoren-Pflanzen ausgerissen, dank der Mithilfe von 2.000 Personen (Schüler und Bürger-Beteiligung).

Aktionen gegen Müll in den Dünen: Wir programmieren und fördern die Säuberung und Auflesen von Abfall in den Dünen, damit sich die einheimische Biodiversität entwickeln kann, ohne unter dem Müll zu ersticken.

 

Aufforstungen in Dünen: Wir programmieren Pflanzungen in verschiedenen Dünen mit140 jungen Pinien und einheimischen Sträuchern – mit dieser Aktion schaffen wir eine grüne Lunge in den Dünen

 

Link zu REDAC

Möchten Sie unseren Monatsbericht erhalten?

Möchten Sie Mitglied werden oder Naturfreund der Dünen sein?

Die Vereinigung ProDunas Marbella

Die Vereinigung arbeitet unaufhörlich zur Verteidigung und Bewahrung der einzigartigen Ökosystemen, welche noch in Naturgebieten mit Dünen in der Provinz Málaga existieren; sie setzt Impulse zum Schutz der einheimischen Flora und kleiner wilder Fauna; sie fördert die Rückgewinnung, Sanierung und den Erhalt der interessanten Biodiversität in den Dünenzonen der Gemeinde Marbella.