STRANDUNGEN VON DELPHINEN / MEERES-SCHILDKRÖTEN / ROBBEN

 

17. AUGUST 2011

ZURÜCK INS MEER – FREILASSUNG VON 5 MEERES-SCHILDKRÖTEN “BOBA” (Caretta caretta)

Leider mussten die Biologen vom CREMA-Aula del Mar in Málaga dieser Meeres-Schildkröte einen Arm amputieren. Das soll kein Hinderniss für sie bedeuten und so wurde sie im August 2011 wieder ins Meer freigegeben, zusammen mit anderen 4 Meeres-Schildkröten der Familie “Boba”.

23. JULI 2010

¡HAPPY END! – ZURÜCK IN DIE FREIHEIT DER MEERES-SCHILDKRÖTE “ADELFA”

36º38.3702’N – 004º23.9557’W

Das Veterinär-Team vom CREMA-Aula del Mar verdient unseren herzlichen Dank. Während langen 4 Jahren haben sie “unsere” Adelfa intensiv beaufsichtigt. Dank dieser Pflege hat sie einen neuen Panzer bilden können. Mit einem schönen Gewicht von 76kg (vor 4 Jahren hatte sie nur 32kg) hat sie nun ihren neuen Weg in ihr Habitat – das Meer – gefunden.

An diesem Akt waren zugegen:

Der Umwelt-Minister, Hr. José Juan Díaz Trillo, Direktor und Veterinäre der Aula del Mar sowie Mitglieder unserer Vereinigung Pro Dunas.

Die verschiedenen Medien und Fernsehen dokumentierten diese Freilassung auf offenem Meer.

7. FEBRUAR 2008

Erste Hilfeleistung

RETTUNG EINES JUNGEN DELPHINS

Dramatische Rettung eines jungen Delphins der Familie “listado” (Stenella coeruleoalba) am Strand von Calahonda (Mijas).

Freiwillige unserer Vereinigung, Veterinäre und Biologen vom Zentrum CREMA in Málaga waren am Helfen. Dank seines guten Zustandes konnten wir eine erste Bestandesaufnahme machen:

Länge: 120 cm

wahrscheinlich männlich mit einigen Pilzen an seinem Körper sowie eine mögliche Fraktur an seinem oberen Kiefer.

Der junge Delphin wurde nach Málaga ins Zentrum CREMA zur Beobachtung gebracht.

Transport nach Málaga CREMA – Aula del Mar

5. FEBRUAR 2008

DRAMATISCHE RETTUNG EINES FINN-WALES (Balaenoptera physalus)

Unsere Vereinigung erhielt Mitteilung über Privat-Personen, dass ein Finn-Wal am Strand von Castiglione (San Pedro Alcántara-Marbella) gestrandet sei. Das ganze Veterinärs-Team vom CREMA und des Andalusischen Umwelt-Amtes war vorgegen.

Leider war die Strandung des Wales zur Ebbe-Zeit erfolgt, was die Bergung erschwerte. Mit viel humanem Aufwand und Interesse, wurde das Tier am Leben erhalten. Man erhofft, dass der Finn-Wal mit hoher Flut wieder zurück ins offene Meer geleitet werden kann.

Die Länge dieses Finn-Wales beträgt ca. 14m mit einem Gewicht von etwa 30-40 Tonnen.

19. JANUAR 2007

LEBENDE MEERES-SCHILDKRÖTE WURDE GEFUNDEN!

Wir wurden kontaktiert und überbrachten die lebende Meeres-Schildkröte der Familie “Boba” ins Rescue-Zentum CREMA-Aula del Mar in Málaga.

Dort wird sie sorgfältig untersucht und nach einer totalen Genesung wird sie wieder ins Meer zurück gebracht.

Ihr Alter schätzt man auf 5 – 8 Jahre.

DEZEMBER 2007

ATYPISCHE STRANDUNG EINER MEER-SCHILDKRÖTE

Diese Meeres-Schildkröte Laúd (Dermochely coriacea) wurde in sehr schlechtem Zustand an unsere Küste geschwemmt. Es ist die grösste aller Meeres-Schildkröten.

Sie kann über 2m Panzer-Länge wachsen und kann über 500kg wiegen. Auf dem Rücken weist sie 7 Längs-Streifen sowie am Unterbauch 5 solcher Streifen auf.

Sie könnte aus Venezuela kommen.

SEPTEMBER 2006

EIN MOND-FISCH (Mola mola)

Nach einer Meldung eilten wir schnellstens zum Ort der Sichtigung am
Funny Beach Strand von Marbella.

Wir sahen sofort, dass der Mond-Fisch sich in schwierigen Verhältnissen befand, aufgrund des niedrigen Wasserstandes zwischen der Sandbank und dem Strand.

Wir halfen ihm in tiefere Gewässer, ausserhalb der Sandbank, damit er sich besser orientieren konnte und hoffen, dass er weiterhin zurechtfindet.

AUGUST 2006

„MIGUELITO“, PRO DUNAS ADOPTIERTER DELPHIN

Der Delphin “Miguelito” (Delphinus Delphi) hat eine ausgeprägte Persönlichkeit und einen starken Charakter. Ueber unsere Pflege haben wir herausgefunden, dass “Miguelito” lieber aus der Hand einer männlichen Person frisst aber lieber von einer Frauenhand gestreichelt werden möchte! “Miguelito” ist ein wirklich ein schöner, sehr junger und männlicher Delphin.

Die Evolution von “Miguelito” ist so hervorragend, dass man ihn nach 3 Monaten intensiver Pflege in der Aula del Mar in Málaga (CREMA) ins Meer zurück gebracht hatte. Die Hoffnung aller ist, dass er von einer Delphin-Familie an unserer Küste aufgenommen wurde.

AUGUST 2006

„PEDRITO“, PRO DUNAS HAT DIESE ROBBE ADOPTIERT

s wurden 3 solcher Robben (Cystophora cristata)   ins Zentrum CREMA der Aula del Mar in Málaga gebracht.

Im Falle, dass alle drei überleben, überlegt man bereits, ob man sie wieder an den Ort zurückbringt, wo man sie gefunden hat, oder vielleicht doch besser in den Atlantik Nord-Süd, da diese Robben-Art lieber in kälteren Gewässern leben.

EIN BEKLAGENSWERTES UND GRAUSAMES GESCHEHNIS

Wir hoffen, dass ein solcher Vorfall niemals mehr geschieht. Alle Lebewesen haben das Recht zu existieren und zu überleben. Glücklicherweise können wir heute bezeugen, dass sich die Denkesweise im Meer in den letzten sehr zum Guten verändert hat. Die Fischer beteiligen sich direkt mit der Freilassung von Delphinen oder Meeres-Schildkröten, welche sich in ihren Netzen verheddern und melden, wenn ein Tier verwundet oder in schlechtem Zustan ist.

So dürfen wir uns alle beglückwünschen, dass wir alle mehr Respekt den Meeres-Lebewesen bezeugen und solch erbärmliche Vorkommnisse nur in der Vergangenheit existierten.

¿Willst Du unsere Nachrichten erhalten?

Möchtest Du mit uns zusammenarbeiten?

Die Vereinigung ProDunas Marbella

Die Vereinigung arbeitet unaufhörlich zur Verteidigung und Bewahrung der einzigartigen Ökosystemen, welche noch in Naturgebieten mit Dünen in der Provinz Málaga existieren; sie setzt Impulse zum Schutz der einheimischen Flora und kleiner wilder Fauna; sie fördert die Rückgewinnung, Sanierung und den Erhalt der interessanten Biodiversität in den Dünenzonen der Gemeinde Marbella.

Die Vereinigung ProDunas Marbella

Die Vereinigung arbeitet unaufhörlich zur Verteidigung und Bewahrung der einzigartigen Ökosystemen, welche noch in Naturgebieten mit Dünen in der Provinz Málaga existieren; sie setzt Impulse zum Schutz der einheimischen Flora und kleiner wilder Fauna; sie fördert die Rückgewinnung, Sanierung und den Erhalt der interessanten Biodiversität in den Dünenzonen der Gemeinde Marbella.