FAUNA - REPTILIEN UND INSEKTEN

 

NOVEMBER 2018 – GEWÖHNLICHES CHAMÄLEON MIT GEBROCHENEM SCHWANZ

 

Dieses Chamäleon ist doppelt betroffen und erhält deswegen doppelte Aufmerksamkeit bis zu seiner Freilassung. Es wurde überfahren und brach seinen Schwanz. Es hat jedoch überlebt um seine Aufgabe zu erfüllen: einen Haufen Eier zu legen. Das Zentrum für gefährdete Tiere (CREA) wird ihm dabei behilflich sein, dass alle Eier überleben können,
wenn die Zeit dazu gekommen ist.

Es wird ein wundervolles Ereignis sein, welches all unsere Aufmerksamkeit und Liebe benötigt, damit eine Vielfalt von kleinen Chamäleonen im Natur-Monument “Dünen von Artola” eingeführt werden können.

Es wird eine lange Wartezeit werden, da die Eier fast ein Jahr benötigen, um zu reifen und die kleinen Sprösslinge das
Licht des Lebens sehen. Wir werden uns in Geduld üben . . .

OKTOBER 2018 – NACH HAUSE MIT EINEM GLÜCKLICHEN ENDE

für dieses gewôhnliche Chamäleon (Chamaeleo chamaeleon). Es wurde überfahren und von uns gerettet und während 11 Wochen
im Zentrum für gefährdete Tiere (CREA) in Málaga gehegt und gepflegt mit täglichem Futter.

Die Wunden konnten langsam abheilen und wir konnten ihn in sein neues Zuhause in Artola.

Wir hoffen, dass es ihm im Natur-Monument gefällt und wünschen ihm viel Glück.
Joaquin, sein Pfleger danken wir herzlich für seine Geduld und Ausdauer mit dem Patienten

SEPTEMBER 2018 – WUNDERSCHÖNE SCHLANGE

Sie lebt in den Dünen-Ökosystemen – diese Schlange ist nicht giftig, obschon sie beeindrucken kann!

Wir sollten uns daran gewöhnen, dass das Tier-Reich zwischen seinem Habitat und des Hauses seines Nachbarn, dem Menschen nicht unterscheidet, weshalb es ganz natürlich in ein Privat-Garten eindringt, um dort zu baden.

Wer in sein Reich eingedrungen ist, sind wir Menschen. Die Gruppe der Colubridae beinhaltet etwa Tausend achthundert Spezies, was zu weiteren Untersuchungen führen sollte, um mehr Klarheit und Verständnis für die reichhaltige Gruppe aufzubringen.

Normalerweise geben wir den Namen CULEBRA jeglicher für den Menschen harmloser Schlange mit einer mittleren Grösse. Um die Neugier und das Studium über diese faszinierende Welt der Reptilien anzustacheln, möchten wir folgende Frage stellen: Alle “Culebras” sind Schlangen, aber nicht alle Schlangen sind “Culebras” . . . ?

JULI 2018 – VERLOREN AUF DER LANDSTRASSE

UND GERETTET – dank einer schnellen Zusammenarbeit mit Bürgern.

Dieses junge und wunderschöne Chamäleon  konnten wir in sein neues Habitat in Artola bringen, da es in perfekter Verfassung war. In den wenigen Stunden, welche wir mit ihm verbrachten konnten wir sehen, dass es in seinem neuen Zuhause gut zurecht kommen wird.

Wir gönnen ihm einen glücklichen Aufenthalt und dass es auf seinem Weg zum Erwachsenenleben seinen “Fussdruck” im Natur-Monument “Dünen von Artola” hinterlassen kann.

BABY BOOM IN ARTOLA

Dank der Zusammenarbeit mit Bürgern können wir die gute Gesundheit feststellen, welche die kleinen Chamäleonen in ihrem Habitat, dem Natur-Monument “Dünen von Artola” aufzeigen.

Die Familien werden grösser und bald wird in Artola eine schöne Population von Chamäleonen existieren.

IBERISCHE RINGELSCHLEICHE (Blanus cinereus)

Ein Natur-Freund hat uns eine Foto zugeschickt aufgrund seiner Zweifel, ob es sich um einen Regenwurm handelt, da das Tier Augen und einen Mund hatte.

Die Iberische Ringelschleiche ist ein Reptil, welches sich gut in der Unterwelt zurechtfindet und spezialisiert ist Tunnel zu bauen. Sein zylindrischer Körper ist mit viereckigen Schuppen bedeckt, welche sich in Form von Ringen um ihn legen.

Obschon dieses Reptil keine Extremitäten aufweist, sind seine nächsten Angehörige die Iberische Walzenskinke oder die Eidechsen. Es hat einen kleinen Kopf, mit einer runden Nase. Das Sehvermögen ist unterentwickelt (ein wichtiger Punkt), während der Geruchsinn und das Ohr gut entwickelt sind.

Die Iberische Ringelschleiche vermehrt sich im Frühjahr, zwischen März und Juni und legt jährlich nur einmal 1-2 Eier mit einem ca. Durchmesser von 34mm Länge und 6mm Breite, was darauf hindeutet, dass das gefundene Exemplar noch ein Jungtier ist. Interessante Information: Dieses Reptil kommt nur im Süd-Osten von der iberischen Halbinsel vor und es liebt die Steineichen, die Wacholder-Büsche, Eichen und mediterrane Pinien.

13. JULI 2017

ERNEUTE FREILASSUNG VON 5 CHAMÄLEONEN (Chamaeleo chamaeleon)

Diese Exemplare wurden im Zentrum für Chamäleone aufgepäppelt und anschliessend unserer Vereinigung von Seiten der Umwelt-Delegation der Stadt Málaga übergeben.

Diese Auswilderung wurde zusammen mit der  Provinz-Umwelt-Delegation und “Diputación der Provinz Málaga” vorgenommen. Das neue Habitat ist wiederum das Natur Monument “Dünen von Artola” in Cabopino, welches bereits als das “Habitat der Chamäleonen” deklariert ist.

 

AUGUST 2016

Agustina

Josefina

PRO DUNAS ÜBERNIMMT DIE PATENSCHAFT VON 5 CHAMÄLEONEN

Die Wiedereinführung des „gewöhnlichen oder auch europäischen Chamäleon“ (Chamaeleo chamaeleon) im Natur-Monument Artola bedeutet für unsere Vereinigung eine grosse Herausforderung. Die Exemplare kommen aus dem Programm CREA der Andalusischen Regierung.

  • Jedes Chamäleon ist mit einem Micro-Chip getrackt worden, um sein Ueberleben zu garantieren.

Zwischen Juli und September ist Paarungszeit und rund 60 Tage nach der Paarung werden 20 bis 50 Eier in selbstgegrabenen Sandlöchern verbuddelt. Die Jungen schlüpfen dann 10 Monate später.

Pro Dunas bittet die Bürger, kein gesichtetes Chamäleon anzufassen oder sogar aus seiner Umgebung mitzunehmen, da diese Reptilien vom Aussterben bedroht sind.

Wir bitten, im Falle einer Sichtung ausserhalb der abgesperrten Zone, Pro Dunas unverzüglich zu kontaktieren.

JUNI 2016

Vive en la Reserva Ecológica – Dunas de Marbella

IBERISCHE WALZENSKINKE (Chalcides bedriagal)

Dieses kleine Reptil kann bis zu 15cm lang werden und ist ausschliesslich auf der Iberischen Halbinsel heimisch. Die Gattung bedriagai differenziert sich von anderen Skinks, da sie je 5 Finger an allen 4 Beinen besitzen.

Ihr Körper ist glatt-schuppig und glänzend in grau-bronzer Farbe, mit kleinem spitz zulaufendem Kopf; Rumpf und Kopf sind nicht voneinander abgesetzt. Der Schwanz ist ungefähr die Hälfte der Länge des Reptiles. Die äusserliche Form ist eine Mischung zwischen der Echse und Schlange.

Die Walzenskinke ist sehr scheu und läuft mit schnellen wellenförmigen Bewegungen. Sie verbirgt sich in sandigem Boden mit Dünen-Vegetation und kommt vor allem im Ökologischen Reservat-Dünen von Marbella vor.

Sie ernährt sich von verschiedenen wirbellosen Tieren.

Die Iberische Walzenskinke ist sehr friedvoll und ist nicht giftig!

NOVEMBER 2013

Hufeisennatter (Hemorrhois hipocrepis)

SCHÜLER DER SCHULE ECOS-ATTENDIS

fanden diese 2 jungen Tiere in der Dünen-Zone “La Adelfa” in Bahía de Marbella, als sie die Patenschaft für diese Düne übernahmen.

Gottesanbeterin

¿Willst Du unsere Nachrichten erhalten?

Möchtest Du mit uns zusammenarbeiten?

Die Vereinigung ProDunas Marbella

Die Vereinigung arbeitet unaufhörlich zur Verteidigung und Bewahrung der einzigartigen Ökosystemen, welche noch in Naturgebieten mit Dünen in der Provinz Málaga existieren; sie setzt Impulse zum Schutz der einheimischen Flora und kleiner wilder Fauna; sie fördert die Rückgewinnung, Sanierung und den Erhalt der interessanten Biodiversität in den Dünenzonen der Gemeinde Marbella.